Heinz Kropf

1951 in Wasen im Emmental geboren.

1968 bis 1971 Ausbildung als Fotoretuscheur in Bern.

Etwa 1986 entdeckte ich das Zeichnen und Malen als meine grösste Passion – der vorher so geliebte Fotoapparat musste den neuen Ausdrucksmitteln weichen.

In wenigen Jahren entstanden eine Vielzahl von Zeichnungen, Linolschnitten, Radierungen, Aquarellen und Werken in anderen Techniken.

Seit 1988 und dem Besuch der Internationalen Sommerakademie in Salzburg
gilt meine Vorliebe der Aquarelltechnik.

Die Motive finde ich meistens in der freien Natur.

Bilder von Städten, Hafenanlagen oder Bahnhöfen zeugen jedoch auch von
meiner Begeisterung für technische Sujets.

Daneben interessiert mich auch die Darstellung von Menschen.

Die Aquarellmalerei habe ich hauptsächlich autodidaktisch erlernt.

Ergänzend besuchte ich Seminare und Kurse bei bekannten Künstlern wie Rudolf Hradil, Oskar Koller, Linde Waber, Alex Zürcher und Guntram Funk.

Seit 1989 zeige ich meine Bilder in Einzel- und Gruppenausstellungen im In- und Ausland.

Seit 1993 leite ich eigene Malkurse.

Seit 1995 bin ich freischaffender Bildbearbeiter, Illustrator, Kursleiter und Maler.

Seit 2008: Mitglied der KÜNSTLERVEREINIGUNG ZÜRICH und der
GILDE SCHWEIZER BERGMALER

Im Lauf der Jahre habe ich eine spezielle Maltechnik entwickelt. Dabei mische ich die Farben direkt auf dem Papier und nur ausnahmsweise in der Palette.

 

Film über Maltechnik

Zum Film >